197

IMG_20170709_123840.jpg

Ziegelrot der Zaun, dahinter grünes Gras.

Vier Frösche sitzen am Teich und warten auf die wärmende Sonne.

Die Eidechse ist dieses Mal nicht da, auch nicht ihre Jungen.

IMG_20170709_123713.jpg

Warm ist der Sand, doch nicht zu weich.

Schillbänke stechen und kneifen in die Zehen.

Die Hosenbeine zu spät hochgekrempelt, sind sie nass.

IMG_20170708_145417.jpg

Das Meer atmet. Wütend und laut, wo Menschen es nicht wahrnehmen. Schiebt sie weg, versucht, sich zu leeren. Von all dem Lauten, dem Müll und den Menschen, die gar nicht mehr hinsehen.

Das Meer atmet. Ruhig und leise, doch laut genug für die, die noch hinhören. Atmet ohne zu schieben, und die kleinen Schaumspitzen spielen wie Glitzersteine um die Waden.

197 indes wartet. Sträucher warten das Reifen der Beeren, die Bank auf einen neuen Anstrich. Das Gras auf eine Mahd. Die Wäscheleine auf salzig-nasse Tücher. Das Schloss auf eine neue Schraube oder zwei.

Ich warte auch. Auf ein Wiedersehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s