Spannungsfelder

Spannung. Das ist eigentlich etwas Gutes.  Ein Feld auch. Also sollte ich vielleicht versuchen, all den Dingen etwas Positives abzugewinnen, auch wenn es ausweglos scheint.

Die Katzen waren diese Woche viel allein und sind nicht bereit, das schon zu verzeihen. Maximal die Bildschirmecke des Laptops wird innig beschmust.

Mein Kind springt dem Gefährten genauso hoch in die Arme wie mir, sogar noch vor der Begrüßung der langen Freundin, seiner Tochter. Die bekommt nur ein Streicheln auf den Kopf.

Die neue Position auf Arbeit verspricht ein viel besseres Betriebsklima, doch nach 15 Monaten könnte – rein theoretisch – eine betriebsbedingte Kündigung drohen. Ich gebe eine unbefristete Stelle auf, weil mein derzeitiger Chef ein sexistischer Pedant ist.

Bunte Haut fällt noch immer negativ auf. So bunt wie die Gesellschaft vorgibt zu sein, ist sie noch lange nicht.

Der dicke Kater liegt zumindest in einem halben Meter Entfernung. Vielleicht ist er morgen bereit, zu vergeben.

Die Ehe für alle wurde verabschiedet, doch das “alle” bleibt eine Teilmenge, denn intersexuelle Menschen sind noch immer ausgeschlossen.

K3 holt völlig begeistert den Gefährten für ein Teamspiel ab, bei dem alle “Papas” aufgerufen sind. K1 des Gefährten hat kein “Tschüss” für mich übrig. K2 auch nicht.

Der Noch-Chef ist sauer, weil ich gehe. Es macht ihm Aufwand, meine Aufgaben zu verteilen. Derweil bekommt ein Kollege eine Gehaltserhöhung und ein anderer wird befördert. Man reicht Gebäck zum Team-Meeting. Mein Weggang nicht mal ein Agendapunkt.

Ein Kind ist sauer, weil der Urlaub um einen Tag gekürzt worden ist. Amtswege sind notwendig. Ein anderes ist verzweifelt, weil offenbar 3 Wochen und ein Tag seiner Ferien mit Reisen verplant sind. So wenig Freizeit!

Ich ermögliche Unterhaltung, die gewünscht ist. Kümmere mich um Wäsche. Koche. Mache mir Gedanken und Mühe. Muss ich nicht. Möchte ich aber gern. Als ich den Raum verlasse, ein leises: “Kommt die A. mit nach N?”

Möchte ich doch gar nicht. Aber zu wissen, dass der Umstand schlimm wäre, das ist spannend.

Spannungsfelder. Überall.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s